Einleitung



Urheberrecht: Pixabay

Urlaubstage sind die Tage, an denen ArbeitnehmerInnen berechtigt sind, von der Arbeit fern zu bleiben. Freie Tage kommen in vielen Formen vor: Es gibt nationale Feiertage und religionsspezifische Feiertage sowie Urlaubstage.

Je nach Land und Arbeitssektor können diese Feiertage variieren. Zum Beispiel ist der 1. Januar ein gängiger Feiertag; dies gilt jedoch nicht für alle Sparten, da selbst an diesem Tag einige Personen arbeiten müssen (z. B. PolizistInnen, Feuerwehrleute, TelekommunikationstechnikerInnen). Es sollte betont werden, dass es ein Minimum an Feiertagen gibt, die ArbeitgeberInnen nicht ignorieren können, da ansonsten Strafen drohen.

Nationale Feiertage sowie religiöse Feiertage hängen vom jeweiligen Land ab. In Griechenland ist am 25. März Nationalfeiertag zum Gedenken an den Aufstand gegen das Osmanische Reich. In Schweden gilt der 6. Juni als Nationalfeiertag zum Gedenken an das Ende der von Dänemark regierten Kalmarer Union. In Österreich und vielen anderen Ländern wird der 1. Mai als Staatsfeiertag bzw. Internationaler Tag der Arbeiterbewegung gefeiert. Der österreichische Nationalfeiertag wird jährlich am 26. Oktober begangen, dem Tag, an dem 1955 die beschlossene österreichische Neutralität in Kraft getreten ist und die letzten Besatzungsmächte Österreich verlassen haben.

Andere arbeitsfreie Tage umfassen bezahlte Urlaubstage, bei denen ArbeitnehmerInnen um eine Freistellung bitten; gesetzlicher Mutterschaftsurlaub für Frauen; Krankenstand, bei dem ArbeitnehmerInnen aus medizinischen Gründen nicht zur Arbeit gehen können; und schließlich (je nach Land) einige Wochentage, an denen nicht gearbeitet werden muss (normalerweise samstags und sonntags).

Überlegungen



Urheberrecht: Pixabay

In dieser Aufgabe erfahren Sie Wissenswertes über nationale Feiertage und religionsspezifische Feiertage, auf die Sie in Ihrem Land Anspruch haben. Sehen Sie Übung 1 an, um die spezifischen Feiertage Ihres Landes zu ermitteln.

Der Fokus liegt hier auf einem besseren Verständnis der Tage, an denen Sie arbeiten, und der Tage, an denen Sie frei haben. Dies sollte Ihnen helfen, im Voraus zu planen, wie sie Ihre freien Tage nutzen können.

Bitte beachten Sie, dass in einigen Jobs Fristen einzuhalten sind. Diese Fristen berücksichtigen in der Regel einige Feiertage nicht, was bedeutet, dass Sie Ihren Zeitplan entsprechend organisieren sollten.

Urlaub bedeutet, dass Sie nicht zur Arbeit gehen müssen, heißt aber nicht, dass keine Arbeit getan werden sollte oder könnte. ArbeitgeberInnen haben kein Recht, von ArbeitnehmerInnen zu verlangen, während seiner/ihrer Ferien zu arbeiten. Es kann jedoch verlangt werden, festgelegte Fristen einzuhalten, wodurch Urlaubstage in einigen Fällen keine Rechtfertigung darstellen.

Übungen

Nehmen Sie einen Kalender zur Hand und ermitteln Sie die Tage, an denen in Ihrem Land nicht gearbeitet werden muss (wie nationale oder religiöse Feiertage). Beachten Sie, dass Sie Anspruch auf bezahlte Urlaubstage haben, diese aber nicht festgelegt sind und mit der/dem ArbeitgeberIn individuell vereinbart werden. Sie können dabei einige Daten im Kopf behalten, aber es ist nicht garantiert, dass Ihnen genau diese Tage gewährt werden.

Nachdem Sie diese Tage ermittelt haben, sollten Sie sich ein klares Bild davon machen, an welchen Tagen Sie arbeiten müssen.

 

Lernergebnis

Sie haben das Modul "Urlaub / Gesetzliche Feiertage" absolviert und Informationen über Feiertage in Ihrem Gastgeberland erhalten, die Ihnen bei der Planung Ihrer Freizeit helfen können.

Abschluss

  • Der/die Lernende besitzt Kenntnisse dahingehend, welche Feiertage in dem Gastgeberland existieren und wie man den jeweiligen jährlichen Urlaubsanspruch effektiv und proaktiv berechnet.
  • NB: Für eine vollständige Beschreibung von ECVET, Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen für dieses Modul bitte das Methodikhandbuch und die Kompetenzmatrix beachten

Ressourcen

Videos


Warning: file_get_contents(http://youtube.com/get_video_info?video_id=8tYmLotS9n8): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.0 410 Gone in /home/migreatoer/public_html/tmp/sourcerer_php_01db310edcead040c6320112d38af637 on line 10

Warning: file_get_contents(http://youtube.com/get_video_info?video_id=aCCPcuq-7hU): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.0 410 Gone in /home/migreatoer/public_html/tmp/sourcerer_php_4c61f0512c1d3e179d411a1595b03149 on line 10

Warning: file_get_contents(http://youtube.com/get_video_info?video_id=IE41PLSuu0s): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.0 410 Gone in /home/migreatoer/public_html/tmp/sourcerer_php_73dbb2f96741e57c892af2564aeb60d2 on line 10

Warning: file_get_contents(http://youtube.com/get_video_info?video_id=X6hVXdhxWIc): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.0 410 Gone in /home/migreatoer/public_html/tmp/sourcerer_php_dfbd7f1dd7b7b3cf0b5c6b19c79f4ec8 on line 10